Wer hier kocht:




Mein Name ist Susann und ich begrüsse Dich herzlich auf meinem Blog!

Dies ist nicht meine Küche...

ich befinde mich hier in einer Backstube in Casablanca (Okt.2011).
Dies hat jetzt zwar eher weniger mit meiner Art zu kochen zu tun, denn meine Liebe gilt, nicht nur, doch in besonderem Masse der Mediterranen Küche. Es ist jedoch das einzige Foto, auf dem ich für einmal mit einem Lebensmittel zu sehen bin, was wie ich finde nun mal besser zu einem Kochblog passt, als Blümchen.
Also lasst euch nicht irritieren.

Ursprünglich wollte ich ja kein reiner Kochblog sein, weshalb ich meine Rezepte erst in meinem Blog : Dolce Vita, nebst anderen Themen, veröffentlicht habe. Doch das Gewusel wurde mir einfach zu gross, denn schliesslich war die Idee, die dahinter steckte,
mein eigenes Rezepte-Nachschlage-Werk zu haben.

Auch möchte ich, dass meine Kinder (2 Jungs und eine Tochter) die nun in dem Alter sind, wo es notwendig wird auch mal selber den Kochlöffel schwingen zu können, hier die Möglichkeit haben, nach zu lesen, wie das geht.
Wenn ich also teilweise manchmal etwas ein bisschen detaillierter beschreibe... erfahrenere Köche können dies ja einfach überspringen.

Wie gesagt, ich mag die Mediterrane Küche und diese Art zu kochen sehr gerne. Erstens liebe ich Kräuter, die ich in meinem Garten auch selbst pflanze.
Ich liebe Knoblauch und Zitronen und Olivenöl schmeckt mir persönlich besonders gut. Dies alles findet man in der Mediterranen Küche.

Mir gefällt auch die Art zu kochen. Da wird oft relativ grob geschnipselt, man benötigt in der Regel nicht viele und vor allem keine exotischen Zutaten, die man danach eh nie wieder verwenden kann, es wird oft alles in eine Pfanne gegeben, geht entweder ganz schnell oder wird lange leise gekocht, bis sich alle Aromen ganz herrlich miteinander verbunden haben.
In der Zwischenzeit kann man sich wieder anderen Dingen widmen,
während sich im Haus die wundervollsten Düfte (ganz von alleine) verbreiten.
Na, wenn das nicht "la Dolce Vita" ist...

Nicht dass ihr mich jetzt falsch versteht, ich koche sehr gerne,
doch um ein sensationelles Essen zu bekommen, muss man nicht stundenlang in der Küche stehen oder möglichst viele Zutaten und Gewürze verwenden.

Wie viel Zeit man aufwenden muss, um ein Gericht zu kochen, sagt nichts darüber aus, wie gut es am Ende schmeckt.
Was in der mediterranen Küche viel Zeit braucht, ist eher die Tatsache, dass mehrere sehr unterschiedliche Gänge, oder für eine grössere Anzahl Personen gekocht wird.

Auch improvisieren zu können ist eine Kunst, die es zu lernen gilt, denn beim kochen kann auch mal was schief gehen, oder man hat grad etwas nicht da, was man gebraucht hätte, da ist eben etwas Einfallsreichtum, Kreativität und Geschick gefragt. Oft ergeben sich auf diese Weise auch wieder neue Kreationen oder man kommt zu einer neuen Erkenntnis, die einem auch weiterhin nützlich sein kann.

Viel wichtiger als stundenlanges schnipseln und rühren finde ich die Leidenschaft mit der man kocht, man muss lieben, was man tut, sich auf ein gutes Essen freuen können.
Wer so richtig gerne und mit Genuss isst, hat meiner Meinung nach die besten Voraussetzungen um auch gut zu kochen!

Das Ziel des Kochens ist zu essen!
Ich liebe es mir Kochbücher, oder Magazine anzusehen, Rezepte zu lesen und zu sammeln, damit könnte ich Stunden verbringen und zwei Leben würden wahrscheinlich nicht reichen um all das kochen zu können, was ich gerne möchte. Doch in meinen Träumen stehen die fertigen Gerichte bereits herrlich duftend auf dem Tisch und ich muss mich nur noch entscheiden, was ich mir denn als Erstes aufgable...

In diesem Sinne wünsche ich Euch :
Guten Appetit!


P.S. : Ueber nette Kommentare, Anregungen, Erfahrungen, sachliche Kritik, persönliche Geschichten
 oder einfach witzige Bemerkungen freue ich mich sehr!
Auch Humor, Scherze und Freundlichkeit dürfen in einer Küche nicht fehlen und sind wie das berühmte Salz in der Suppe!

Kommentare:

  1. Ein sehr eleganter und vor allem inspirierender Blog. Das Schweinefilet mit Grappa lacht mich grad so richtig an.

    viele Grüße aus München,

    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Claudia! Das freut mich sehr! Oh, ja, das Schweinefilet, muss ich auch mal wieder machen, schmeckt echt toll!
      Liebe Grüsse nach München!
      Susann

      Löschen