Sonntag, 24. Juni 2012

Senf-Honig-Hühnerkeulen vom Grill



Zutaten für 12 Hühnerkeulen:

2 Knoblauchzehen
375 ml Bier (Zimmertemperatur)
100 ml Ketchup
5 EL Olivenöl
5 EL Worcestershiresauce
2 EL Bienenhonig
1 EL Dijonsenf
12 Hühnerkeulen
1 Limette
Salz


Hühnerkeulen waschen und trocken tupfen.
Knoblauch schälen und fein hacken.

Alle Zutaten, ausser den Hühnerkeulen und der Limette, in einer grossen Schüssel zu einer Marinade verrühren und nach Belieben salzen. (Bei mir musste auch noch ein wenig Pepe Nero (schwarzer Pfeffer) dran! logisch oder?)

Die Keulen in der Marinade wenden und hineinlegen, so dass alle gut bedeckt sind. Mit Folie abdecken und über Nacht im Kühlschrank marinieren lassen.

Die Keulen aus der Marinade nehmen. Auf dem Grill unter gelegentlichem Wenden ca. 20 - 25 min. grillieren, bis die Keulen eine dunkel goldene Farbe angenommen haben und durch sind.

Eine Limette in Schnitze schneiden und mit den Keulen servieren.



Rezept Quelle: frisch gekocht - Billa Kochmagazin.at

Wenn irgendwo in einem Rezept irgendetwas von Ketchup steht, bin ich in der Regel schon skeptisch, weil ich den Geschmack von Ketchup eigentlich nicht so mag.

Trotzdem musste ich dieses Grillrezept hier ausprobieren, das Bild war einfach soooo schön...

Meine Skepsis war hier ganz vergebens. Die Keulen schmecken total gut!
Ich empfehle euch unbedingt, den Saft der Limette grosszügig über die Keulen zu träufeln,
das passt so gut dazu!

So, nun halte ich mich hier aber nicht länger mit schreiben und euch mit lesen auf.
Das Wetter ist einfach zu schön!

Viel Spass beim grillieren!



P.S. : Diese Woche habe ich zum zweiten Mal das Lamm mit Möhren aus einem Topf gemacht und möchte euch nochmals Appetit darauf machen. Das warme Fleisch in die kühle Sauce getüncht.... Oberlecker!

Kommentare:

  1. Was für ein Zufall, für heute sind Hühnerkeulen geplant. Kann sie aber schlecht noch über Nacht einlegen, deswegen muss ich das wohl auf einen anderen Tag verschieben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. jaaaaa, das wir ein bisschen knapp... lach!
      Ich hab die hier allerdings auch früh am Morgen in die Marinade gelegt und sie wurden Abends grilliert, ich denke mal das sollten einfach ein paar Stunden sein. Soooo genau nehm ich das dann auch nicht. Viel Spass beim grillen und "Mahlzeit" wünsche ich!

      Löschen
  2. Da könnte ich auch nicht widerstehen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ging mir eben auch genau so, als ich das Rezept sah...

      Löschen
  3. Tolle Idee fürs Grillen - und vorgemerkt :)!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann wünsche ich Dir gutes Gelingen! Ist wirklich mal was anderes, eine gute Abwechslung.

      Löschen
  4. Das könnte ich morgens, mittags und abends essen ;-)
    Mir ging es mit Ketchup übrigens so wie Dir, bis ich den Rhabarber-Ketchup entdeckt habe, der in den Blogs die Runde macht, köstlich!!! Spareribs, Hühnerkeulen, es schmeckt einfach genial in diesem Ketchup mariniert.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Rhabarber-Ketchup? Das hört sich interessant an! Lieben Dank, für den Tip, da muss ich mich wohl mal schlau machen. So wie Du das beschreibst, bekommt man ja schon richtig Lust drauf...

      Löschen
  5. Beim nächsten Grillabend sind die leckeren Teile dabei! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schmecken wirklich interessant, so ein bisschen karibisch mit der Limone dazu. Also Urlaubsfeeling gleich inklusive...

      Löschen
  6. liebste Susann,

    wenn Du mir den Sommer schickst, dann könnte ich endlich auch mal so " lekker " grillieren..Hühnchen mögen wir ALLe ( das ist schon mal " die halbe Miete " ) und Dein Rezept scheint ganz einfach köstlich zu sein!!!!!!!!!!!

    Ketchup wird bei uns immer schlecht...wir brauchen ihn eigentlich nur für Gäste...ich werde eine neue Flasche besorgen!!!!!!!!!

    liebste Grüße von Birgit

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Birgit, ich würde Dir den Sommer sehr gerne schicken... Hier wird es Morgen super heiss werden!
    Hühnchen sind wirklich dankbar, sie lassen sich auf so viele Arten zubereiten! Liebe Grüsse Susann

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Susann
    Da bekomme ich doch jetzt schon Hunger. Danke für das tolle Rezept!
    Auch ich wünsche Dir viel Spass beim Grillieren und eine sonnige Restwoche. Herzlichst grüsst Dich Yvonne

    AntwortenLöschen