Samstag, 9. Juni 2012

Zitronentarte - Crostata al limone



Für den Teig:

200 g Mehl
60 g Zucker
1 Vanilleschote
100 g Butter
1 Eigelb
1 Prise Salz

Aus diesen Zutaten einen Teig kneten. Falls er zu krümelig wird etwas kaltes Wasser zufügen.
In Klarsichtfolie wickeln und für 30 min. in den Kühlschrank legen.



Für den Belag:

2 Zitronen
2 Eier
500 g Ricotta
150 g Zucker
Limoncello (Zitronenlikör) - nach Belieben

Die Eier mit 150 g Zucker schaumig rühren und den Ricotta zugeben.
Die Schale von 2 Zitronen fein abreiben, Zitronen auspressen und Saft und Schalenabrieb zu der Ricottamasse geben.
Wer mag gibt noch einen Schuss Limoncello hinzu.

Teig ausrollen und in eine Tarteform (rundes Backblech, Springform) legen. Einen ca. 3cm hohen Rand hochziehen.
Wie ich dies anhand meiner Spargeltarte gelernt habe, nun das mit Teig belegte Backblech  nochmals, für 20min. in den Kühlschrank stellen. (Es lohnt sich!)

Den Backofen auf 180 Grad (U/O-Hitze) vorheizen.

Die Zitronen-Ricotta-Creme auf dem Teigboden verteilen und im Ofen für ca. 45min. backen.


Für die Verzierung:

100 g Zucker
1 Zitrone
ein Schuss Wasser

Die Zitrone nun in dünne Scheiben schneiden.
Je nachdem, wie man die Tarte verzieren möchte, die Zitronenscheiben ganz lassen, halbieren oder vierteln.
Zucker und einen Schuss Wasser in eine Pfanne geben und umrühren. Zitronenstücke hineingeben und rund 5 min. köcheln lassen.

Die Zitronen aus dem Sirup heben und abtropfen und auskühlen lassen.

Die fertige Tarte mit den Zitronen belegen und/oder dem Sirup beträufeln.



Heute gibt es auch hier bei mir mal wieder etwas Süsses!
Bei dem ewigen Schmuddelwetter kann ein bisschen Zucker und die geballte Kraft der Sonne in Form von Zitronen ja nicht schaden.

Ich habe die Tarte anlässlich eines 50-ten Geburtstages (grosse Familie = viiiieeele Geburtstage...) für das Dessertbuffet gebacken.

Da ich den Kuchen mitgebracht hatte, konnte ich ihn jedoch schlecht auch gleich selber auf essen... 
...andererseits, war die Tarte ja mal wieder eine Premiere...
(Geburtstage = Versuchskaninchentage) 
da hatte sich in meinem Kopf schon das Ziel eingenistet, wenigstens ein ganz kleines Stückchen davon zu probieren, schliesslich habe ich einen Koch-Blog - handle also so zu sagen im Dienste der Wissenschaft...

Glücklicherweise, waren die Desserts und Kuchen so zahlreich und üppig, dass ich es geschafft habe, den anderen ca. hundert Gästen zwar den Vorrang, jedoch nicht das letzte Stück der Tarte zu überlassen. Wie hätte ich euch denn nun sonst folgendes mitteilen können:

Die Zitronentarte ist wunderbar cremig und zugleich herrlich fruchtig und frisch!
Der knusprige Boden in Verbindung mit der himmlisch samtigen Konsistenz der Creme...

Buon appetito!

Kommentare:

  1. Liebe Susann
    Also das ist genau mein Geschmack - mmmmh! sieht super lecker aus und tönt auch so. Schade, dass wir schon heute Besuch haben, sonst hätte ich ihn gleich ausprobiert. jänu - es gibt ja auch ein nächstes mal mit Besuch, aber wahrscheinlich kann ich nicht so lange warten. Der sieht wirklich ganz fein aus und ich spüre das zitronige schon förmlich auf meinen Lippen!
    Es guets Weekend und liebe grüsse Rita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Rita, da werd ich mich beim nächsten Kucken also etwas mehr beeilen um nicht zu spät zu sein... lach!
      Ich werde die Tarte ebenfalls wieder backen, nur so ein kleines Stück, das war definitiv zu wenig... Liebe Grüsse, Susann

      Löschen
  2. Ein Kuchen, wie ich ihn liebe! Kommt sofort auf meine Nachbackliste. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da freu ich mich sehr! Der wird Dir bestimmt schmecken!

      Löschen
  3. Kleine Familie = wenig Geburtstage. Von so grossen Tarten kann ich nur träumen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hat eben alles seine Vor- und Nachteile... Falls Du mal Ferienhalber an einem Familien-Tausch interessiert wärst... Fruchtsalat und Kalbfleisch kochen und essen, das würd ich hin bekommen... müsstest Dir also keine Sorgen machen. Lach!

      Löschen
  4. Der ist sicher herrlich frisch. Einen Limoncello hab ich zwar nicht, aber das kann man ja ändern :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es geht auch ohne Limoncello, Alex. In Desserts und Kuchen schmeckt er allerdings schon sehr gut.

      Löschen
  5. Liebe Susann, gerade eben erst habe ich Deinen schönen Blog entdeckt - ich werde jetzt sicherlich öfter vorbei schauen.
    Begeisterte Grüße von Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr, liebe Sabine! Jetzt bin ich natürlich auch gespannt, wie es bei Dir aussieht... werde dann gleich mal vorbei schauen...

      Löschen
  6. Die perfekte Sommer-Tarte - lecker!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf jedenfall! Schmeckt herrlich frisch und ist nicht so üppig! Jedenfalls gefühlsmässig... ein Weight-Watchers-Kuchen wird's dann wohl doch nicht werden...

      Löschen
  7. Liebe Susann
    Das hört sich nach einem sehr erfrischenden Sommerrezept an! Mmmhhh.... so fein! Vielen Dank für das tolle Rezept.
    Ich wünsche Dir einen schönen Sonntag und grüsse Dich herzlichst Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn Du Zitronen magst, wirst Du diese Tarte bestimmt mögen, liebe Grüsse, Susann

      Löschen
  8. meine liebe Susann,

    so schmeckt der Sommer... ich habe an diesem Wochenende so viel Kuchen gegessen, wie schon lange nicht mehr - gestern und heute ( zwei Geburtstage m....r und der meiner Schwester) jetzt brauche ich wieder etwas Herzhaftes!!! Das Rezept Deiner Zitronentarte werde ich mir aber vorsorglich ausdrucken...

    liebste Grüße schickt Dir Birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also mir hat das klitze kleine Stückchen, das ich grad noch erwischt habe super geschmeckt! Den gibts bei mir bestimmt auch wieder.
      Geburtstage können essenstechnisch ja ganz schön anstrengend sein... schmunzel!
      Liebe Grüsse, Susann

      Löschen
  9. Liebe Susann,
    dein Blog gefällt mir!
    Habe mich mal als Leser bei dir eingetragen, vielleicht liest man sich mal öfter's.

    liebe Grüße aus Berlin
    von Ramona

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, da freu ich mich sehr! Werde gern auch mal bei Dir rein schauen!
      Liebe Grüsse, Susann

      Löschen
  10. Hach, die sieht einfach super aus! Und würde sich jetzt perfekt hier bei mir auf einem kleinen Teller machen. :D

    Liebe Grüße,
    Sarah Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lach... ich werd sie Dir gleich mal rüber beamen auf Dein Tischchen!
      Liebe Grüsse, Susann

      Löschen
  11. Zu der Geburtstagsfeier wäre ich auch gerne eingeladen gewesen - naja, oder ich hätte gerne heimlich am Dessert-Buffet genascht. ;-)

    Die Tarte stelle ich mir wunderbar aromatisch-zitronig vor. Toll, auch die Fotos sind super.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kein Problem! Einer mehr oder weniger wär bestimmt nicht aufgefallen...

      Löschen
  12. Du hast ja noch soooo einen wunderschönen Blog....freu...und schon verlinkt:)
    GGLG♥Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und wie ich mich erst freu! Vielen Dank!
      Ich hoffe, es ist immer mal wieder etwas für Dich dabei!
      Liebe Grüsse, Susann

      Löschen