Freitag, 5. August 2011

Glacé-Crème aus Mädesüssblüten mit gemischten Beeren


 
Der Sommer will zwar einfach nicht kommen,
oder höchstens mal tageweise,
doch davon lasse ich mich nun nicht mehr abhalten,
euch diese Glacé-Crème vor zu stellen.
Dieses Rezept habe ich ja bereits im Post
: "Sirup aus Mädesüssblüten" angekündigt.
Die Fotos habe ich bereits vor etwa 2 Wochen gemacht, 
jedoch immer auf das passende Wetter gehofft,
um hier darüber einen Post zu schreiben.

Link zu: Wikipedia Beschreibung Mädesüss
Und eigentlich ist sie gar nicht so unpassend,
die Glacé, die meiner Meinung nach schon fast eher eine kühle
Crème ist, als ein Glacé im herkömmlichen Sinn.
Jedenfalls, wenn man sie genau so macht,
wie HIER im Rezept beschrieben.
(Das Rezept befindet sich fast zuunterst im Link.)

Ich fand dass in dem Rezept etwas viel Schlagsahne berechnet worden ist
und habe dann unter die eine Hälfte der Eiscreme-Beerenmischung
einen Teil der Sahne drunter gezogen
und die andere Hälfte ohne Sahne belassen.
Das ganze schichtete ich mit einer Zwischenlage aus Nature-Joghurt
in Gläser.

Es hat sehr gut geschmeckt,
doch ein nächstes Mal würde ich auch nur
halb so viele Beeren verwenden,
wie im Rezept vorgegeben wird,
denn ich fand der Geschmack vom Glacé,
das wirklich ein ganz besonderes Aroma hatte,
war unter so viel "Beilagen" kaum noch heraus zu spüren,
was ich dann irgendwie nicht so den Sinn
und Zweck der Uebung fand.

 
Mit diesem Post möchte auch ich mich für einen kurzen Urlaub
von euch verabschieden.
Mal sehen, vielleicht schaffe ich es ja doch zwischendurch mal
mit bereits gemachten Fotos etwas zu schreiben,
ansonsten,
 bis bald,
und habt eine gute Zeit!

Liebe Grüsse

Kommentare:

  1. Das sieht auf jeden Fall sehr lecker aus ! Ich wünsche Dir einen schönen Urlaub mit viel Sonnenschein. Lg Sabrina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Susann
    Das sieht wirklich köstlich aus! Danke für das tolle Rezpet!
    Von ganzem Herzen wünsche ich Dir einen wunderschönen und erholsamen Urlaub. Geniess die Zeit und lass es Dir gut gehen.
    Herzlichst grüsst Dich Yvonne

    AntwortenLöschen
  3. Ja Urlaub ..soweit weg fuer mich aber hoffe Du hast schoene Zeit.Mit viel lekkere sachen wie diese:)

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Susann, danke für das tolle Rezept.
    Und zu Deiner Frage, nein die Zwiebel keimen nicht. Allerdings werden die bei uns auch keine Wochen alt ;o)
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen Urlaub.
    GGGGLG Tanja

    AntwortenLöschen
  5. Das sieht ja lecker aus, liebe Susann!
    Ich wünsch dir einen schönen Urlaub; lass es dir gut gehn!

    Viele liebe Sonnengrüße von Sandra

    AntwortenLöschen
  6. Oh Gott sieht das LEEECCCKKKEEERRRR aus ....wann schickst du mir ein Gläschen? :-) macht mich grad voll an

    Liebe Grüße und schönen Abend Cindy

    http://kreativitaet-ist-mein-leben.blogspot.com/

    AntwortenLöschen