Dienstag, 26. Juli 2011

Sirup aus Mädesüss-Blüten


Nach einem Bericht im Fernsehen,
wollte ich unbedingt ausprobieren,
was man mit den Mädesüss-Blüten so an ess- oder trinkbarem machen kann,
und wie das schmeckt,
denn auf meinen Spaziergängen bin ich dieser Pflanze immer mal wieder begegnet,
ohne zu wissen, wie sie heisst.
Ich fand sie einfach schön, fand, dass sie herrlich duftet
und habe sie immer mal wieder zu Deko-Zwecken gepflückt.

 
Inzwischen habe ich aus den so ziemlich letzten Blüten in diesem Jahr einen Sirup hergestellt und mich an einer Art Glacé-Crème versucht. Die Rezepte stammen von HIER.

Heute das Rezept für den Sirup:

1Kg Kristallzucker
1L stilles Wasser
1 unbehandelte Zitrone in Scheiben geschnitten
15g Zitronensäure
3 - 4 Hand voll Mädesüssblüten

Alle Zutaten in ein Gefäss geben und an einem kühlen Ort 48 Stunden ziehen lassen.
Mehrmals umrühren, damit sich der Zucker auflösen kann.
Den Saft abseihen und in dunklen Flaschen (hab ich jetzt nicht gemacht) kühl lagern.

Mit diesem "kalten Ansatz" ist der Sirup maximal ein halbes Jahr haltbar.

Um die Haltbarkeit zu verlängern, muss der Sirup aufgekocht und erst dann in Flaschen gefüllt werden.


Ich freue mich sehr, wenn jemand Lust hat diesen Sirup auszuprobieren
und mir davon berichtet.
Schmeckt wirklich sehr lecker und erfrischend.
Ich kann mir gut vorstellen,
dass sich damit auch Desserts verfeinern lassen.

Liebe Grüsse

Kommentare:

  1. Hallo Susann! Sehr interessantes Sirup-Rezept! Würde es gerne ausprobieren, wenn ich nur wüsste, wo man solche Mädesüssblüten finden könnte. Die Fotos sind wie immer fantastisch!:-)))
    Ich möchte mich nochmals bei Dir für den Award bedanken! Heute habe ich in meinem Blog die ganze Information darüber gepostet und auch weitere Mädels nominiert. Hier der Link: http://magiasmoni.blogspot.com/2011/07/minestrone-und-awards.html
    Nochmals vielen Dank und einen schönen und ruhigen Abend wünsch ich Dir!
    Ganz liebe Grüße
    Moni

    AntwortenLöschen
  2. Guten Morgen Susann,

    ich mag ja alle Arten von Siurp, verdünnt als Schorle sehr sehr gern :-) Ist Erfrischung pur im Sommer!

    Sonnige Grüße von Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Guten Morgen!!
    Danke fürs Rezept, Mädesüß kenne ich gar nicht werde mich gleich mal schlau machen und vielleicht versuche ichs auch mal
    Deine Bilder sind wieder bezaubernd!!
    ♥-Doris

    AntwortenLöschen
  4. Hallo liebe Susann
    Danke für Deinen Besuch bei mir im Blog. Hoffe schon bald wieder bloggen zu können und euch mit Neuigkeiten zu erfreuen. Du hast einen gaaanz tollen Blog (lecker, lecker Rezepte etc.) und ich habe mich sehr gerne auch bei dir angemeldet.
    Bis bald GLG Barbara

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Susanne habe auf deine seite gesucht nach e mail addresse denn Ich moechte dich etwas fragen.Kannst du dich kurz melden bei:dubravkabelogrlic@gmail.com?:)

    AntwortenLöschen