Donnerstag, 25. August 2011

Börek - Gefüllte Teigplatten


Bevor ich euch noch die letzten Fotos von Genua zeige,
hier noch ein türkisches Rezept.
Ich mach das ganz gerne,
wenn wir zum Beispiel grad mal wieder
viel zu tun haben im Garten und froh sind,
zwischendurch ohne viel Aufwand etwas essen zu können.
Ich habe das Börek auch schon in kleine Vierecke geschnitten und
wie Tapas bei Partys auf den Tisch gestellt.
Geht schnell weg!

Zutaten für ein rechteckiges Blech:
1 Paket (600g) Yufka-Teigplatten
(in türkischen Geschäften oder gut sortierten Supermärkten)
3 Eier
3/8 l Milch
2-3 Esslöffel Sonnenblumenöl
250 g Schafskäse  (ersatzweise geriebener Parmesan & Emmentaler)
2 Bund Petersilie (oder wer mag 1 Bund Dill & 1 Bund Petersilie)
50 g Butter
evtl. Salz & Pfeffer für den Milch-Eier-Guss

Eine rechteckige Backform mit hohem Rand einfetten.
(Je kleiner die Form ist, desto höher wird das Gebäck.)
Eine Teigplatte vorsichtig lösen und das Blech damit wellig auslegen.
Eier, Milch und Oel verquirlen, eventuell würzen.
1-2 Schöpfkellen davon gleichmässig auf dem Teig verteilen.
Eine zweite Teigplatte wellig darüber legen,
mit Eimilch übergiessen,
mit dem dritten Teigblatt ebenso verfahren.

Schafskäse mit den Händen zerbröseln und mit den gehackten Kräutern mischen.
in der Form verteilen.
Mit den restlichen Teigplatten wie bis anhin verfahren und
mit Eimilch begiessen.
Oben drauf Butterflöckchen verteilen.

Im vorgeheizten Ofen bei ca. 160 Grad (Um- oder Heissluft)
etwa 35 Minuten backen.


Hier ein türkisches Rezept.
Ich mach das ganz gerne,
wenn wir zum Beispiel grad mal wieder
viel zu tun haben im Garten und froh sind,
zwischendurch ohne viel Aufwand etwas essen zu können.
Ich habe das Börek auch schon in kleine Vierecke geschnitten und
wie Tapas bei Partys auf den Tisch gestellt.
Geht schnell weg!
Liebe Grüsse

Kommentare:

  1. mmmmmh....klingt total lecker. Ich mag so etwas ja sehr sehr gerne.
    Bei uns gibt es heute schlicht und einfach Pizza ;-)
    GGGLG Tanja

    AntwortenLöschen
  2. das ist ja wieder total nach meinem Gusto.
    Lecker.
    Ich hab es schon verlinkt und bei der nächsten Gelegenheit kauf ich gleich mal Yuffkaplatten.
    Herzliche Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Susann
    Das kenne ich nun wirklich nicht. Es hört sich aber super an! Werde mir das Rezept doch gleich mal ausdrucken. Vielen Dank dafür!
    Herzlichst grüsst Dich Yvonne

    AntwortenLöschen
  4. Oh ich glaube das mag ich auch wenn es etwas Hüftgold ergibt.Lecker sind diese Auflauf Sachen und du hast Recht es geht schnell und man kann auch nebenbei was anderes tun.L.G.Edith.

    AntwortenLöschen
  5. Lecker ! Ich beneide Dich um Deine Kochkünste und vor allem das Du da zu Lust zu hast. Ich mag ja so gar nicht kochen... LG Sabrina

    AntwortenLöschen
  6. Ich bin froh das du Burek endeckt und gemacht hast:)Einmahl probiert nie wieder zurueck:)))

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Susann,
    ich habe Dir einen Award verliehen und hoffe, Du freust Dich darüber.

    http://ari-sunshine.blogspot.com/2011/08/meine-neuen-awards.html

    LG
    Ari

    AntwortenLöschen