Donnerstag, 27. Oktober 2011

Knusprige Kartoffel-Küchlein


 
Grundrezept für 4 Personen:

4 mittelgrosse Kartoffeln
etwas Paniermehl (Semmelbrösel)
2 Eier
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Olivenöl zum braten

Als Variation:

Kräuter nach Wahl
Knoblauch gepresst
Zwiebeln fein gehackt

 
Die Kartoffeln schälen und an der "Rösti-Raffel" direkt in eine Schüssel reiben.
Eier und etwas Paniermehl dazu geben.
Das Paniermehl dient in erster Linie dazu,
die entstehende Flüssigkeit auf zu saugen.
Nach Belieben Knoblauch, Kräuter und oder Zwiebeln zufügen.
Pfeffer und ganz kurz vor dem Bratvorgang Salz (Salz bildet Flüssigkeit) dazu geben.
Alles miteinander vermischen.

In einer beschichteten Bratpfanne so viel Olivenöl erhitzen,
dass die Küchlein leicht schwimmend ausgebacken werden können.
Mit Hilfe von zwei Suppenlöffeln
etwas von der Masse in Kreisform ins heisse Oel gleiten lassen.
Mit den Löffeln,
die Küchlein noch etwas in Form bringen und leicht flach drücken.
Sie sollten aussen schön knusprig und innen weich,
also nicht zu dünn sein.
Die Küchlein beidseits schön goldgelb braten
und auf einer Platte oder Teller anrichten.


Nebst den vielen Ferien-Fotos, (das sind übrigens so um die 2000 Stück...) die ich am durchsehen bin, koche ich natürlich auch ab und zu etwas.
Momentan zwar nichts Kompliziertes und zeitaufwändiges, eher alltagtaugliches,
das man grad mal schnell so nebenher machen kann,
so was, wie diese Kartoffelküchlein,
die wunderbar schmecken und ruck zuck gemacht sind.

Liebe Grüsse

Kommentare:

  1. Mmhhh wie lecker!!! Ich liebe die auch und mit frischen Apfelmus!!! :-) yum!!!!
    LG,
    Elvira

    AntwortenLöschen
  2. Oh, darf meinen M. nicht erzählen was ich bei dir gesehrn habe... Der liebt Kartoffelpuffer! :)
    So lecker Susann! ...oder doch?

    Liebe Grüße
    Dagi

    AntwortenLöschen
  3. liebe Susann,

    Danke für das leckere Rezept, der Tip mit dem Paniermehl gefällt mir besonders gut - so muss - Frau - die Kartoffelraspel nicht mehr durchs Geschirrtuch drücken . ganz toll!

    Mein Mann wird sich freuen - jetzt wird es öfter mal Kartoffel Küchlein geben - wir nennen sie " Reibekuchen".

    Liebe Grüße Birgit

    AntwortenLöschen
  4. Ich sitze wohl zur falschen Zeit am PC. Habe gerade etwas Hunger auf was Herzhaftes und dann muss ich Dein Rezept + Foto ertragen ;-). So spät esse ich nämlich nichts mehr. Nein liebe Susann, ich mag Deinen Blog wirklich sehr sehr gerne, werde ich jetzt aber lieber wieder wegklicken ;-))
    LG
    Ari

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Susann
    Vielen Dank für das tolle Rezept! Ich werd's gerne ausprobieren.
    Ein wunderschönes Wochenende wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
  6. oh mann, dieses rezept hätte ich kürzlich gebraucht. . . :-( schade, dass ich jetzt bei dir darauf stoße. sehen wirklich lecker aus!!!

    http://profdrskinnybitch.blogspot.com/

    AntwortenLöschen