Mittwoch, 16. Mai 2012

Spargeln mit Zitronengras und grünem Pfeffer in der Alufolie gegart



Zutaten für ca.4 Portionen:

2 Hand voll grüne Spargeln
8 Zweige frischen grünen Pfeffer (oder eingelegte grüne Pfefferkörner)
4 Zitronengrasstangen
Meersalz oder Fleur de Sel
Pfeffer aus der Mühle
Olivenöl
Schafs- oder Ziegenkäse (wer mag)
Alufolie


Backofen auf 180 Grad (U/O-Hitze) vorheizen.

4 Stück Alufolie bereit legen.

Die holzigen Enden des Spargels abschneiden, waschen und auf die 4 Alufolien-Stücke verteilen.

Je ein Stück Zitronengras dazu legen und einige grüne Pfefferkörner oder je 2 Zweiglein frische grüne Pfefferkörner ebenfalls dazu geben.

Mit Salz, Pfeffer und etwas Olivenöl würzen.

Die Alufolie zu Päckchen verschliessen und je nach gewünschter Bissfestigkeit ca. 20 - ca.40 Minuten im Ofen garen.

Grill, ca. Stufe II einschalten.
Die Alu-Päckchen öffnen und wer mag, etwas Schafs- oder Ziegenkäsestückchen auf die Spargeln verteilen und unter dem Grill ein wenig gratinieren lassen.




Geht es nur mir so, oder ist der grüne Spargel derzeit wirklich Mangelware?
Egal wo ich einkaufe, oder um welche Uhrzeit... in den Regalen liegt momentan immer nur der weisse Spargel.  Dabei möcht ich doch so vieles noch ausprobieren mit grünem Spargel (ich mag ihn einfach lieber) oder mir ganz liebe Rezepte wiederholen, so wie dieses hier, dass ich bei Alex allekochen.com entdeckt habe.
Ein denkbar einfaches, wie wunderbares Spargelrezept von dem ich
total begeistert bin.

Das Einzige, mit dem ich nicht so ganz einverstanden bin, ist die Menge.
Die Spargeln schmecken so gut, also ich brauch da eindeutig mehr davon...
Also meiner Ansicht nach, kann man die Menge locker verdoppeln...

Das Zitronengras gibt dem Spargel ein ganz herrliches Aroma, der grüne Pfeffer eine sehr angenehme Schärfe, die je nach Gusto reduziert, oder erhöht werden kann.

Wer keinen Schafs- oder Ziegenkäse mag, lässt ihn einfach weg. Doch ich sag euch,
so leicht grilliert, schmeckt der einfach himmlisch dazu!

Alles in allem ein richtiger Volltreffer und dies ohne jeglichen Aufwand!



Guten Appetit!

Kommentare:

  1. Das ist ja wieder etwas genau für mich - grüne Spargeln!!!! Mmmm! Ich könnte sie jeden Tag essen und ich werde diese Vorspeise unserem nächsten Besuch vorsetzen! ..aber wie du inzwischen weist OHNE Ziegenkäse (brrrrrh!). Aber das schmeckt auch ohne diesen von mir so Ungebliebten herrlich!
    Einen schönen Tag wünscht dir Rita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lach... ja, ja ich kann mich sehr gut an Deine Ziegen- Schafskäse-Unliebe erinnern... dies hat mich auch dazu bewogen, deutlich zu schreiben, dass es auch ohne geht... wäre zu schade gewesen, wenn Du Dir dieses herrliche Rezept wegen des Käses hättest entgehen lassen. Wünsche auch Dir einen schönen Feier-Tag! Susann

      Löschen
  2. Hach! Lecker! Das klingt echt toll! :)

    ....und mir geht es auch so: Grüner Spargel ist echt nicht soooo leicht zu bekommen - und zudem auch noch pro Bund gut einen Euro teurer als der Weiße.

    Liebe Grüße und einen guten Start ins lange Wochenende,
    Sarah Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich ja beruhigt... dachte schon, ich wär die Einzige, die keinen grünen Spargel bekommt während alle andern am schlemmen sind... lach!
      Alex wird sich bestimmt auch freuen, dass Dir sein Rezept so gut gefällt, ich kanns wirklich nur empfehlen. Liebe Grüsse und einen schönen Feiertag! Susann

      Löschen
  3. Liebe Susann
    Mmmmhh... das tönt wieder fein! Morgen gibt es bei uns auch grüne Spargeln. Dein Rezept werde ich mir gerne merken.
    Einen schönen Feiertag wünscht Dir Yvonne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Yvonne, ja jetzt weiss ich also, wo die Spargeln geblieben sind...
      Ich wünsche Dir "en Guetä" und ebenfalls einen wunderschönen Feiertag! Susann

      Löschen
  4. Grünspargelmangel ? Der weisse überschwemmt halt nun die Märkte und mehr als Spargeln essen kann niemand. Das Rezept ist mir bei Alex auch schon aufgefallen, aber ich bin bis Johanni bereits ausgebucht mit Rezepten.
    Liebe Grüsse

    AntwortenLöschen
  5. Dieses Spargelrezept solltest Du unbedingt versuchen noch irgendwo zu plazieren. Könnte mir gut vorstellen, dass es Dir genau so gut gefällt, wie mir. Als Vorspeise zum Fruchtsalat zum Beispiel... lach!
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende! Susann

    AntwortenLöschen
  6. Schön das dir das Rezept auch gut schmeckt. Grünspargelmangel gibt es hier bei mir in Tirol derzeit keinen. Bin aber gerade in Zürich und kann dort auch keinen solchen Mangel feststellen.

    lg Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann wird der Spargelmangel wohl an den Vorarlbergern liegen... oder ich mach was falsch...
      Das Rezept ist wirklich super toll!
      Wünsche Dir viel Spass in Zürich! ... und nicht vergessen, immer schön pünklich sein in der Schweiz...

      Löschen